#1

Weitere Behandlung bei bitemporale hemianopsie

in Tipps für den Alltag 07.07.2017 11:28
von Sanni • 2 Beiträge

Hallo

Bei meiner Tante wurde bitemporale hemianopsie festgestellt, Scheuklappenblindheit.
Sie lebt alleine in einem Dorf, ca. 2 Stunden von mir entfernt. Sie hat keine eigenen Kinder und die Verwandtschaft ist schon zu alt um regelmäßig nach ihr zu sehen oder zu weit weg, so wie ich.
So oft wie nur möglich versuche ich sie zu besuchen und abzuklären ob alles in Ordnung ist, so wie diese Woche auch.
Sie hat mir „gestanden“, dass sie seit einiger Zeit „so komisch sieht“. Ich bin natürlich sofort mit ihr in´s Krankenhaus gefahren. Einen MRT Termin haben wir für Montag bekommen. Nun versuche ich natürlich mich schon ein wenig zu erkundigen um sie in den nächsten Tagen darauf vorbereiten zu können was denn alles passieren könnte. Sie hat leider sehr viel Angst vor Krankheiten/Ärzten/OPs, da braucht es viel guten Zuspruch.
Habt ihr vielleicht Infos für mich wie der weitere Weg aussehen könnte

nach oben springen

#2

RE: Weitere Behandlung bei bitemporale hemianopsie

in Tipps für den Alltag 10.07.2017 17:23
von rainerweihn • 61 Beiträge

Hallo Sanni,
erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.
Nun ist ja bereits Montag und das MRT gelaufen.
Wisst ihr bereits, was los ist?

Schöne Grüße
Andreas


Die schönsten Bilder sind meine Träume!
nach oben springen

#3

RE: Weitere Behandlung bei bitemporale hemianopsie

in Tipps für den Alltag 08.08.2017 13:53
von Sanni • 2 Beiträge

Zitat von Sanni im Beitrag #1
Hallo

Bei meiner Tante wurde bitemporale hemianopsie festgestellt, Scheuklappenblindheit.
Sie hat mir „gestanden“, dass sie seit einiger Zeit „so komisch sieht“. Ich bin natürlich sofort mit ihr in´s Krankenhaus gefahren. Einen MRT Termin haben wir für Montag bekommen. Nun versuche ich natürlich mich schon ein wenig zu erkundigen um sie in den nächsten Tagen darauf vorbereiten zu können was denn alles passieren könnte. Sie hat leider sehr viel Angst vor Krankheiten/Ärzten/OPs, da braucht es viel guten Zuspruch.
Habt ihr vielleicht Infos für mich wie der weitere Weg aussehen könnte


Sie hat einen Tumor der entfernt werden muss... Die Ärzte sind wirklich alle sehr nett und reden uns wirklich gut zu. Es wird alles wieder gut werden laut den Ärzten Ich habe jetzt mal einen langen Urlaub geplant und werde meiner Tante natürlich beistehen und mich um sie kümmern :-)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.