#1

Nach aussen bemerkbar machen

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 26.11.2010 11:07
von Blitzer • 7 Beiträge

Mein Problem ist, dass mir keiner ansieht, dass ich nicht mehr richtig sehen kann und kaum einer Rücksicht drauf nimmt. Wie auch, wenn mans nicht sieht. Aber ich möchte auch nicht so ne Binde mit den Punkten drauf tragen. Dafür fühle ich mich dann doch noch zu fit. Wem geht es auch so?

nach oben springen

#2

RE: Nach aussen bemerkbar machen

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 26.11.2010 17:37
von Sascha • 2 Beiträge

Hey Blitzer!
Das geht mir genauso. Ich geh durch die Fuzo ohne Binde, Stock oder irgendwas. Ich hatte vor zwei Jahren einen Schlaganfall und kann inzwischen wieder gut laufen. Nur mein eingeschränktes Sichtfeld macht mir zu schaffen (Hemianopsie rechts).
Bin gut unterwegs und hab mir einen blauen Sehbehinderten-Buttom angesteckt. Doch den nimmt keiner ernst. Dann kommt eher sowas wie: "In welcher Wandergruppe sind Sie denn?". Die Leute nehmen mich eher als nichtbehindert wahr, was ja auch ganz schön, aber manchmal stressig ist.

Schönen Gruß
Sascha

nach oben springen

#3

RE: Nach aussen bemerkbar machen

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 05.01.2011 09:50
von kerry • 2 Beiträge

Hallo,
ich habe mit meinem Stock ganz gute Erfahrungen gemacht. Da ich noch ein recht gutes Sichtfeld habe, benutze ich ihn fast nur an unübersichtlichen Orten (z.B. Bahnhof, Markt usw.).
Kerry

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.