#1

verschwommen sehen

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 26.02.2011 12:30
von darksoul • 134 Beiträge

habe das problem, phasenweise extrem verschwommen / unscharf zu sehen. Jemand hier, der das Problem auch kennt?

nach oben springen

#2

RE: verschwommen sehen

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 09.04.2011 16:43
von rainerweihn • 61 Beiträge

Hallo Darksoul,

das Problem des verschwommenen Sehens kenne ich nur, wenn ich mir zum Beispiel kräftig die Augen reibe. Das Sehen bleibt länger als früher unscharf.
Ich führe es auf die gestiegene Belastung der Augen zurück. Sie müssen, um möglichst viel zu erfassen, deutlich mehr leisten, als vor meinen Schlaganfällen.
Aufgefallen ist mir auch, dass das Sehen sehr tagesformabhängig ist. Manchmal sind meine "toten" Gesichtsfelder recht ruhig, an anderen Tagen flimmert es wie verrückt.
Da die Gesichtsfeldausfälle zumeist einem neurologischen Problem entspringen, hilft es in der Regel nur, einen Augenarzt oder eine Ortopistin zu kontakten, um sich Hilfsmittel zu besorgen, die die Augen entlasten und das Unterwegssein angenehmer gestalten: z.B. eine Polfilterbrille für Lichtkorrekturen.
Es ist in jedem Fall gut, wenn du das verschwommene Sehen ärztlich abklären lässt.

Liebe Grüße
Andreas


Die schönsten Bilder sind meine Träume!

zuletzt bearbeitet 09.04.2011 16:44 | nach oben springen

#3

RE: verschwommen sehen

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 11.04.2011 13:37
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Andreas,

Neurologe / Augenarzt / Augenklinik zucken alle mit den Schultern. Keiner weiß damit so recht was anzufangen. Ich vermute, dass der Infarkt das verursacht, weil immer beide Augen betroffen sind. Insbesondere kommt es nach stärkerer Augenbelastung vor, da stütze ich Deine These.

Viele Grüße,
Georg
"gut erhaltenes Sehzentrum preiswert gesucht" ;-)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.