#1

Huuurraahhh ich hab`s geschaft

in Tipps für den Alltag 03.02.2013 08:28
von Andi6764 • 11 Beiträge

Hallo zusammen,
nach meinem Schlaganfall vom 11.06.2012 mit einem Gesichtsfeldausfall nach rechts brach für mich erstmal eine Welt zusammen. Noch in der Klinik wurde mir ein Fahrverbot ausgesprochen, und somit wurde ich erstmal Berufsunfähig. Nach dem Klinikaufenthalt verordnete mir mein Hausarzt erstmal eine Ergotherapie. Wobei ich sagen muss dass die mir nix gebracht hat, da ich keine motorischen Ausfälle hatte, sondern lediglich halt das Gesichtsfeld beeinträchtigt war. Die Ergo stellte ich nach dem ersten Rezept wieder ein. Im Internet bin ich zwischenzeitlich auf die Seite www.gesichtsfeldtraining.net gestoßen, und habe mit diesem kostenlosen Programm meine ersten Trainingsversuche gemacht. Nach 2-3 Wochen stellten sich die ersten Besserungen ein und ich bestellte mir die Vollversion von diesem Programm. Nach weitern 2 Wochen stieß ich im Internet auf einen Bericht über die Bermannsheil-Klinik in Bochum, die ein Gesichtsfeldtrainingsprogramm entwickelt hatten und dieses auch selber betreuten. 8 Wochen später hatte ich einen Termin in Bochum bekommen, und nach einem Gespräch mit Prof, Tegenthoff wurde mir das Programm „Spectros“ vorgestellt. Bei den Voruntersuchungen zu diesem Programm wurde bei mir festgestellt, dass mein Gesichtsfeldausfall nicht geradlinig verläuft, sondern zerstückelt ist, was die Möglichkeit einer Verbesserung durch die Therapie erhöht. Nach kurzem überlegen entschloss ich mich für eine 6 Monatige Therapie mit dem Programm SPECTROS . Die Kosten für die 6 Monate betrugen 1660€ was von der Krankenkasse leider nicht übernommen wurde. Heute kann ich sagen, das ich froh bin das Geld investiert zu haben, den am 24.01.2013 bekam ich von meinem Augenarzt die schriftliche Bestätigung das keine Bedenken mehr hinsichtlich des führen eines Kraftfahrzeug bestehen. Durch hartes Training ( ich habe 1-2x täglich, manchmal sogar 3-4 am Tag mit diesen Programmen trainiert) hat sich mein Gesichtsfeld soweit gebessert, das ich wieder in der Lage bin ein KFZ zu führen. Obwohl ich auch oft Sprüche gehört habe wie: das bringt nix mehr, oder spar Dir das Geld habe ich von Anfang an nicht aufgegeben, bin zum Einkaufen gegangen, auch wenn es am Anfang schwer viel sich zu orientieren. Seit dem 01.02.2013 habe ich eine Wiedereingliederung an meinem alten Arbeitsplatz begonnen. Das Leben geht für mich jetzt wieder seinen alten Gang. Trotzdem werde ich noch weiter täglich mit dem Gesichtsfeldtrainingsprogramm üben um vielleicht eine weitere Verbesserung meines Gesichtsfeldes zu erreichen. Dieser Bericht soll allen die ihn lesen Mut machen, sich nicht aufzugeben. Diese Programme werden nicht jedem helfen können, aber wenigstens soll der Bericht aufzeigen das Vieles möglich ist wenn man sich nicht aufgibt und an sich arbeitet.
Gruß Andi


zuletzt bearbeitet 03.02.2013 08:32 | nach oben springen

#2

RE: Huuurraahhh ich hab`s geschaft

in Tipps für den Alltag 08.02.2013 14:37
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Andi,

herzlichen Glückwunsch und Danke für Deinen Bericht. Echt hammergeil.
Bei mir ist der Ausfall gradlinig und deshalb hat es bei mir auch nicht geholfen. Es haben einfach keine Nervenzellen überlebt, die die Funktion der abgestorbenen übernehmen konnten.

Was für ein tolles Gefühl muss das sein, wieder besser sehen zu können!!
Liebe Grüße
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen

#3

RE: Huuurraahhh ich hab`s geschaft

in Tipps für den Alltag 10.02.2013 08:47
von Andi6764 • 11 Beiträge

Hallo Georg,
vielen Dank erstmal, in der Tat ist es ein tolles Gefühl wieder so gut zu sehen das man wieder ein KFZ bewegen darf. Vor allem das man wieder an die Arbeit gehen kann, und somit sein gewohntes Leben wieder hat, auch wenn man immer noch eingeschränkt ist. Leider haben nicht alle soviel Glück wie ich es hatte. Aber ich wünsche allen die diesen Bericht lesen alles gute und hoffe das es auch noch andere Leidensgenossen/genossinen schaffen ihr Gesichtsfeld zu erweitern.

Gruß Andi


zuletzt bearbeitet 10.02.2013 08:48 | nach oben springen

#4

RE: Huuurraahhh ich hab`s geschaft

in Tipps für den Alltag 17.04.2013 17:23
von lavendel • 5 Beiträge

Hallo Andi....auch von mir herzlichen Glückwunsch zum "neuen" "alten" Leben....das klingt ja toll. Und nun habe ich wieder etwas gelernt, was ich nicht wußte...gradlinig oder zerstückeltes Gesichtsfeld. Bei mir hat sich leider noch nichts positiv verändert...die letzte Prognose lautete...es könne auch 5-8Jahre dauerntolle Wurst...boah was würde ich geben endlich wieder Autofahren zu können.Aber wenn ich das so lese hier von dir, scheint es ja doch Lichtblicke zu geben...Ich freu mich für dich und wünsch Dir viel Glück!!!!
l.g.lavendel

nach oben springen

#5

RE: Huuurraahhh ich hab`s geschaft

in Tipps für den Alltag 18.04.2013 11:27
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Lavendel,

hast Du eine scharf abgegrenzte oder eine ausgefranzte Gesichtsfeldgrenze?
Wer hat Dir das mit den 5-8 Jahren gesagt? Ich möcht auch nochmal hoffen dürfen. Bei mir sinds jetzt drei Jahre.

Liebe Grüße
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen

#6

RE: Huuurraahhh ich hab`s geschaft

in Tipps für den Alltag 20.04.2013 12:20
von totte • 5 Beiträge

Hallo alle zusammen.
Nach meinem SA am 12.12.13 mit Gesichtsfeldausfall links, bin ich wieder oben auf. Eine REHA im Januar war nicht von Erfolg (aus medizinischer Sicht). Positiv war ich habe super Leute kennen gelernt, mit denen ich heute noch in Kontakt bin. Wir treffen uns regelmäßig. Nach einer 6 wöchigen Wiedereingliederung bin ich jetzt wieder voll am arbeiten. Es klappt super. Natürlich bin ich ist das Leben nicht mehr wie vor dem SA, aber ich habe die Krankheit angenommen. Seit 2 Monaten arbeite ich nun schon mit dem PG Curavis. Ich meine das mein Sichtfeld besser geworden ist, im Mai habe ich die nächst Messung beim Augenarzt. Es war keine leichte Zeit nach dem SA, aber GENESUNG findet zu einem grossen Teil im Kopf statt (das habe ich gelernt). Wenn ich die Erkrankung nicht angenommen hätte wäre ich nicht soweit. Nicht die Krankheit beherrscht mich, sondern ich die Krankheit.
Positves Denken und Vertrauen in sich selbst sind sehr wichtig.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.