#1

invasiver eingriff zur "defektheilung" von homonymer hemianopsie

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 30.08.2013 12:51
von pechvogel93 • 61 Beiträge

ich hab ma irgendwo gehört oder gelesen dass man eine homonyme hemianopsie operativ in eine binasale hemianopsie umwandeln kann.......was wisst ihr darüber? hat vllt schon jemand erfahrungen damit? binasal würde doch dann bedeuten dass ich ein sichtfeld von ca. 120 grad hätte. dann wäre man ja wieder fahrtauglich. und für die glotze und den pc reicht das ja eigentlich auch aus oder?


Die zeit heilt alle wunden
nach oben springen

#2

RE: invasiver eingriff zur "defektheilung" von homonymer hemianopsie

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 30.08.2013 13:21
von pechvogel93 • 61 Beiträge

ich glaube ich meinte bitemporal :D


Die zeit heilt alle wunden
nach oben springen

#3

RE: invasiver eingriff zur "defektheilung" von homonymer hemianopsie

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 31.08.2013 05:30
von darksoul • 134 Beiträge

Was genau meinst Du?
Ich hab mal was gelesen von "einem Auge umdrehen". Ist aber noch nie gemacht worden.


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen

#4

RE: invasiver eingriff zur "defektheilung" von homonymer hemianopsie

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 31.08.2013 13:43
von pechvogel93 • 61 Beiträge

ja irgendwie sowas war das :D einmal umdrehen und schon ost das leben ein bisschen besser ;)


Die zeit heilt alle wunden
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.