#1

Erkennen wann ich nicht mehr kann

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 05.10.2016 14:41
von Thorsten O • 2 Beiträge

Ich habe das Problem das ich nicht erkenne wann ich meine Augen überanstrengen.
Ich bin auf beiden Augen linksseitig blind also ein Gesichtsfeldausfall komplett Links.
Wenn ich viel arbeite oder unterwegs bin, und viel hin und her kucke komme ich immer wieder an einen Punkt wo ich plötzlich nicht mehr kann und anfange zu weinen weil es auf die Psyche schlägt.
Wie kann ich es schaffen, vorher zu merken das ich eine Pause brauche.

nach oben springen

#2

RE: Erkennen wann ich nicht mehr kann

in Austausch für Menschen mit Gesichtsfeldausfällen 16.10.2016 13:12
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Thorsten,

was Du schilderst, kenne ich auch sehr gut.

Den Punkt, wo mir alles zu viel wird, vorher zu merken, gelingt mir nicht immer. Versuch doch mal, feste Ruhezeiten bzw. Pausen einzuplanen, um diesem Punkt zuvorzukommen.
Das Problem dabei ist, dass man nicht jeden Tag gleich "gut" belastbar ist, jedenfalls geht das mir so.
Ich denke es hilft, wenn man seine Achtsamkeit auf sich selbst verstärkt. Mir geht es z.B. so, dass ich anfange zu schwitzen, wenn mich etwas überfordert. Wenn ich zu Hause bin, lege ich mich dann hin, döse oder schlafe ein bisschen, sorge für wenig äußere Reize (auch akustische).

Unterwegs kann man sich eine Sitzgelegenheit suchen und für ein paar Minuten die Augen schließen. Bewusste, tiefe Atemzüge entspannen mich auch.
Nach dem Ruhen gehts mit gebremstem Schaum weiter.

LG
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.