#16

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 07.05.2013 13:02
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Micha,

die Selbsthilfegruppe ist bestimmt in Wesel, Jürgen Mannhardt, oder?
Er hatte sich auch mal hier im Forum angemeldet, ist aber nun 2 1/2 jahre nicht mehr hier gewesen.
Neee Wesel ist für mich auch zu weit entfernt.

Liebe Grüße
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen

#17

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 07.05.2013 13:13
von micha • 6 Beiträge

Hallo Georg,

genau. Ich habe auch schon mit Jürgen telefoniert. Allerdings ist mir die Anreise nach Wesel in meiner jetzigen Verfassung etwas zu schwierig.

Gruß
Micha

nach oben springen

#18

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 07.05.2013 14:16
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Micha,

Da fällt mir grad noch was ein.

Ich hab vor 2 Jahren eine Psychotherapie angefangen, um all dies und das Trauma der Hirnblutung besser zu verarbeiten. Die Therapeutin sagte mir auch,"dann drehen Sie doch einfach den Kopf!" Entweder wollen einen die Leute verarschen oder sie wissen nicht, was Sache ist.

Das periphere Sehen, das bei uns ausgefallen ist, ist doch gerade dafür da, auf Dinge aufmerksam zu werden und dann ggf. Den Blick darauf auszurichten. Dauernd grundlos den Kopf oder die Augen zu drehen, geht nunmal nicht automatisch. Hab versucht, mir das anzutrainieren, aber keine Chance. Außerdem will ich nicht als Wackeldackel durch die Gegend laufen.

Die Therapie war ansonsten eine ziemlich einseitige Sache. Sie sagte kaum was.
Mein Hausarzt meinte dann auch, "da können Sie auch mit ner Parkuhr sprechen!"
Recht hatte er. Ich habe die "Therapie dann abgebrochen.

Liebe Grüße
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.

zuletzt bearbeitet 07.05.2013 14:19 | nach oben springen

#19

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 08.05.2013 14:36
von Heidanei! • 11 Beiträge

Hallo Georg,

danke für den Link. Ich bin nur zu blöd zum Downloaden, ich habe immer Angst, ich lösche das Internet. :) Aber einer meiner Söhne kommt am Wochenende, der macht das bestimmt für mich, dann kann ich mir das mal anschauen.

Mein Magen wird schon seit 20 Jahren geschützt, seit 5 Jahren sehr hoch dosiert, aber der ist trotzdem schnell beleidigt und theatert dann rum. Schon seit vielen Jahren träume ich von einem Spendermagen. :)

Mit dem "Pausen machen" hast du vollkommen recht, ohne Pausen geht sowieso nix mehr. Am Anfang war das aber hart für mich, mir das einzugestehen, dass ich Pausen brauche. Wenn es mir an einem Tag relativ gut ging, bin ich rumgefetzt wie vor meinem Schlaganfall und habe versucht 10 Sachen auf einmal zu erledigen. Das ging einen Tag lang gut und am Tag danach habe ich mich gefühlt wie vom Panzer überrollt und war zu gar nichts mehr fähig. Inzwischen habe ich gelernt, meine Kraft etwas einzuteilen indem ich eben mehr Pausen mache, bei allem was ich tue. Wenns ums Sehen geht, sowieso, da merke ich ja am schnellsten, was mir zuviel wird.

Liebe Grüße

Christine

nach oben springen

#20

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 08.05.2013 15:54
von Heidanei! • 11 Beiträge

Hallo Micha,

ja genau, das mit dem Erklären ist die Hölle. Ich mußte mir oft genug anhören, wieviel Glück ich doch hätte, dass mir "nur" ein Viertel meines Gesichtsfeldes fehlt. Wenn ich dann aber versucht habe, zu beschreiben wie das Sehen mit dem Firlefanz in meinem Quadranten für mich ist, haben mich alle nur ungläubig angeschaut. Sogar meine Neurologin (eine tolle Ärztin, aber vollkommen überarbeitet) hat mich immer wieder angeschaut als spräche ich hieroglyphisch. Und wie soll man das dann jemandem erklären, der von so was null Ahnung hat.

Ich wäre froh, wenn ich in der Lage wäre, die Party in meinem Kopf zu filmen, dann würde ich ein Video drehen, das bei Youtube einstellen und den Link an alle senden, die mich immer anschauen als hätte ich einen Riss in der Birne wenn ich versuche den Firlefanz zu beschreiben. Ich habe mir auch schon überlegt, mir ein T-Shirt drucken zu lassen: "Achtung! Gesichtsfeldausfall!", oder mir eine Blindenbinde zu stricken, oder einen Blindenhund zuzulegen, aber da hätten meine Katzen bestimmt was dagegen.:)

Ich ärgere mich immer, wenn ich Leute bitte, sich nicht rechts von mir hinzusetzen wenn sie mit mir sprechen wollen, weil ich sie da ja nicht sehen kann ohne ständig meinen Kopf komisch hinzudrehen, und sie das trotzdem tun. Natürlich muss ich dann wesentlich öfter als sonst wegschauen weil in der rechten Ecke alles rumfirlefanzt, und kriege dann zu hören, ich würde nicht aufmerksam zuhören.

Andererseits bin ich bei manchen Menschen gar nicht böse, wenn sie sich rechts neben mich setzen, WEIL ich sie dann nicht sehen kann.

Dein Satz "Dein Umfeld vereinnahmt dich als sei nix passiert" gefällt mir gut, da hast du ein Problem, das bestimmt die meisten von uns haben, geschickt auf den Punkt gebracht. Wir schauen aus wie vorher, sind aber mächtig verletzt, können da aber kein Pflaster drauf kleben oder was verbinden oder eingipsen, wodurch unser Umfeld sehen könnte, dass wir verletzt sind. Da hat jeder verpflasterte Mückenstich mehr Chancen auf Verständnis und Rücksichtnahme. Wir können uns ja das Hirn eingipsen lassen, oder ganz schrecklich bemitleidenswerte Brillen tragen. :)

Das mit dem täglichen Kampf kenne ich auch nur allzu gut. Heute gehts mir ganz gut, keine Ahnung was morgen ist - schon ein verrückter Zustand, gell.

Liebe Grüße

Christine

nach oben springen

#21

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 08.05.2013 18:11
von micha • 6 Beiträge

Hallo Christine,

"... da hast du aber Glück gehabt ..", den Satz kenne ich auch nur zu gut. Klar haben wir Glück gehabt, aber was
will mir mein Gegenüber damit sugerieren? Manchmal habe ich gedacht, es wäre besser, wenn ich im Rollstuhl sitzen
würde. Dann könnte es wenigstens jeder sehen. Wir hatten genauso einen Schlaganfall, wie jemand, der eine Spastik hat.

Ich ärgere mich auch oft über mich selbst. Bin auch viel zu ungeduldig mit mir. Ich habe in der REHA oft gehört "Mach langsam!!!". Ich versuche, alles so schnell wie vorher hin zu bekommen. Das klappt aber nicht. Und damit muss man erst einmal klar kommen. Heute bei der Ergotherapie habe ich nichts auf die Reihe bekommen. Hatte einen schlechten Tag und das ärgert mich dann. Ich will es dann besonders gut machen und es ist mir peinlich, wenn ich so ne blöde Kugel nicht durch ein Labyrinth kriege. Es hängt alles sehr von der Tagesform ab. Das kenne ich von "früher" nicht.

Schön, dass ich hier mal mit Leuten plaudern kann, die wenistens wissen, wovon ich rede. Selbst in der REHA war ich wohl ein Exot. Mich ärgert es, wenn mich alle behandeln, als hätte ich nichts. Ich will kein Mitleid, aber zumindest ein wenig Verständnis. Aber wenn du nicht im Rollstuhl sitzt, bist du gesund. Ne, was haben wir Glück gehabt. :)

Gruß
Michael

nach oben springen

#22

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 08.05.2013 22:40
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Christine,

ja, Du kannst da eine Demo Version herunterladen, ich weiß aber nicht, wie umfangreich diese ist. Cogpack enthält viele unterschiedliche Module, manche fordern das Sehen, andere das Rechnen oder Merkfähigkeit. Je nach dem, was Dir schwer fällt, suchst du dir die Module aus.Bei mir ist ausser dem Sehen auch irgendwie die Merkfähigkeit gestört.

Was das Sehen angeht, sind die Module "Ufo", "Labyrinth oder auch "Zahlen in Aspik" interessant. :-)

Achso, von wegen bemitleidenswerter Brille. Seitdem ich meine Prismen-Brille trage, hält mich unser Postbote scheinbar nicht mehr für einen arbeitsscheuen Assi. Dieser Kackarsch grinst sich einen, wenn ich Probleme habe, eine Unterschrift zu leisten. Bislang hielt er mich wohl für schon morgens besoffen.

Liebe Grüße
Georg

Man hat ja schonmal gehört, "ab 40 gehts bergab". Ich wusste nur nicht, dass ich an einer Klippe stehe.


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.

zuletzt bearbeitet 08.05.2013 23:26 | nach oben springen

#23

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 08.05.2013 23:04
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Micha,

In der Reha fühlte ich mich auch als Exot. Zunächst mal fast nur Senioren, die meisten mit motorischen Störungen. Das Frühstücksbuffet im Speisesaal war mir ein Graus. Die lieben Rolli- und Rollatorfahrer und -fahrerinnen meinten nämlich, sie hätten die Vorfahrt gepachtet. Ich bin dann meist außerhalb der rush hour in den Speisesaal gegangen. Blöd nur, dass das Buffet dann meist leergefuttert war.

Einmal lief ich einen der endlosen Gänge lang und ging an einem älteren Mann im Rollstuhl vorbei. Ich hörte, wie er zu seiner Frau sagte:"Schau mal, wie schön der Mann da laufen kann!" Für einen Moment war ich geneigt, anzuhalten, und in eine Diskussion einzusteigen, aber dann wäre ich zu spät zu meinen wahnsinnig therapeutischen Arm- und Fussbädern gekommen.

Man kann das alles nur noch mit Humor nehmen. Humor hält mich am Leben.

Liebe Grüße
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen

#24

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 25.05.2013 22:40
von Heidanei! • 11 Beiträge

Hallo Micha,

tut mir leid, dass ich in den letzten Wochen nicht so forumsaktiv war. Das öffentliche Blickfeld-Forum ist für mich in Ordnung wenn es mir relativ gut geht, dann kann ich da gut rumquasseln. Wenn es mir aber nicht so gut geht, was oft genug vorkommt, möchte ich das aber nicht an die große Forums-Glocke hängen. Manche Sachen gehen andere einfach nix an.

Immer wenn mein herzensguter Hausarzt mir sagt, dass ich nie wieder so leistungsfähig sein werde wie vor meinem Schlaganfall, würde ich diesem herzensguten Menschen am liebsten an die Gurgel gehen. Aber ich merke ja selber jeden Tag, dass er recht hat. Setze dich selber nicht so unter Druck, das bringt dir nix, außer ein Scheißgefühl immer dann, wenn du merkst, dass du nicht mehr so funktionierst wie "früher".

Ich bin oft unsäglich wütend auf mich selber weil ich so ein blödes Weichei geworden bin. Ich hatte immer alles im Griff. Ich habe drei wunderbare Kinder großgezogen, und gearbeitet, in einem Beruf, der für mich mehr Berufung als Arbeit war. Bis mir zunehmend signalisiert wurde, dass ich zu alt wäre um noch zu taugen, aber selbst dann hatte ich noch alles im Griff.

Dann hatte ich diesen komischen Schlaganfall.

Meine e-Mail-Adresse findest du in meinem Profil. Du kannst mir jederzeit schreiben.

Christine

nach oben springen

#25

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 25.05.2013 23:39
von Heidanei! • 11 Beiträge

Hallo Georg,

ich habe das leider immer noch nicht geschafft mit dem Download, die Söhne haben andere Sorgen und die Mutter ist unterschiedlich motiviert.

Zugegebenermaßen habe ich seit Wochen eine Scheißlaune. Nix tut sich. Arbeitsunfähig. Ist doch scheiße!

Vor kurzem habe ich überlegt, ob wir hier im Forum nicht eine "Vollmotz-Auskotz-Ecke" einrichten sollten. Manchmal habe ich keine Lust mehr auf diese altersgebotene Disziplin und würde gerne rummaulen und rummosern und unflätig rummotzen. Mir täte das gut. :)

Diesen Postboten-Kackarsch würde ich quälen, den würde ich ständig hin und herschicken wegen unleserlichen Adressen und nicht rechtzeitig zugestellten Lieferungen usw.. Irgendwann vergeht dem sein dummes Grinsen.

Christine

nach oben springen

#26

RE: Disco im Kopf

in Hier kannst du dich vorstellen 27.05.2013 08:26
von darksoul • 134 Beiträge

Hallo Christine,

Das mit der Motzecke finde ich gut. Wobei es eher das Hadern mit dem Schicksal fördert. aber muss man ja auch mal dürfen! ;-)
Ich habe die Posthotline angerufen und mal richtig Dampf abgelassen. Nicht wegen dem Gegrinse, sondern weil die Zustellung bei uns total unzuverlässig geworden ist. Fast jeden Tag ein neuer Zusteller und alles angelernte Kräfte, die keine Ahnung von nichts haben. Auch die Post scheint vom allgemeinen Sparwahn und Arbeitnehmerausbeutung betroffen zu sein.
Liebe Grüße
Georg


Seitdem ich sehbehindert bin, sehe ich manche Dinge klarer.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jule
Forum Statistiken
Das Forum hat 95 Themen und 449 Beiträge.